Deutsch | English | Login

Efficiency EL Module Inspection System

Neu 2016:


Das Elektrolumineszenz-Inspektionsystem der 4. Generation vom Technologieführer pi4. Zuverlässige, vollautomatische Fehlererkennung auf poly- und monokristallinen Zellen.

Die Efficiency-Systeme können in hochautomatisierten Modullinien vor und nach dem Laminieren eingesetzt werden. Kurze Taktzeiten von 19s/Modul (EL Efficiency LEL High Speed, inklusive Ein- und Ausfahren) machen das System flexibel in allen Produktionslinien einsetzbar. Aber auch off-line im Labor ist die Efficiency ein hochpräzises EL System.


Erweiterte Funktionen wie "AEVAL" (Advanced EVALuation) können selbst komplexe Qualitätsrichtlinien umsetzen. Das Feature "Power Loss Estimation" erstellt zuverlässig eine Prognose über den maximalen Leistungsverlust vom Defekten. Defekte Module werden automatisch ausgeschleust. Der pi4 "Repair Station Manager"  unterstützt den Operator effektiv beim Tausch und der Reparatur der defekten Strings.



 

  • Modulgröße: 1050mm x 2000mm
  • Zuführung der Module über Förderband mit schmaler oder breiter Seite voraus ("Long Edge Leading" oder "Short Edge Leading")
  • Förderhöhe 925mm - 1025mm
  • hohe Auflösung: 72 Megapixel
  • kurze Zyklus-Zeiten ab 16s inkl. Handling und Kontaktierung
  • zuverlässige vollautomatische Inspektion, Mikrorisse werden auch auf polykristallinen Zellen zuverlässig erkannt
  • Profibus, ProfiNet und EtherCat, auf Wunsch weitere Schnittstellen
  • AEVAL und Power Loss Estimation für höchste Produktivität und konsistente Qualität

 

 

Produkttabelle

In das Maschinenkonzept der Inline-EL-Inspektionssysteme ist unsere 20-jährige Erfahrung im Maschinenbau eingeflossen.

 

  • sicheres und präzises Handling der Module, auch unlaminiert und mit Glasstärken von unter 3mm
  • komplett lichtdichte Systeme mit pneumatisch angesteuerten Türen
  • präzise und schonende automatische Kontaktierung der Module
  • Optional aussteuerbare Kontaktierung lieferbar, keine Zentrierung der Module nötig
  • ausschließliche Verarbeitung von hochwertigen Komponenten bekannter Hersteller
  • flexible Anpassung von Schnittstellen
  • Energie- und Platzsparend

 

 

  • Sichere Zuführung und Kontaktierung der Module, keine Glasdurchbiegung
  • höchste Auflösungen durch verfahrbare, hocheffiziente EL Kameras, maximale Auflösung 72MP
  • automatische Fehlererkennung von Rissen, Gridfingerunterbrechungen, Darkspots, ineffizienten Zellen und Lötfehlern mithilfe zuverlässiger Software-Algorithmen, kein Operator nötig
  • Modulgrößen von 990mm x 660mm bis 2000mm x 1050mm
  • Förderbandhöhe ab 925mm
  • Long Side Leading und Short Side Leading verfügbar
  • Bis zu 19s Taktzeit inklusive Ein- und Ausfahren des Moduls, Kontaktierung und Auswertung der EL-Bilder
  • Robustes, wartungsarmes Maschinenkonzept der 4. Generation

 

 

detected crack
Prüfergebnis in der Operator-Ansicht

Wir sind Bildverarbeitungsspezialisten und verfügen über die einzigartige Technologie zur zuverlässigen Fehlererkennung in polykristallinen Zellen. Unsere Softwareplattform bietet darüber hinaus eine klare Benutzerführung. Ausgewertete Einzelzellen- und Modulbilder können betrachtet und mithilfe der erweiterten Funktionen AEVAL und Power Loss Estimation analysiert werden. Da die Auswertung und Analyse vollautomatisch funktionieren, ist ein Operator nicht permanent nötig.


Unser Repair Station Manager unterstützt das Personal bei der Reparatur defekter Module. Auszutauschende Zellen werden am Reparaturarbeitsplatz farbig markiert, der durch die Fehler maximal mögliche Leistungsverlust wird ebenfalls angezeigt.